Fachausbildung Kundalini Yogalehrerin für Schwangerschaft und Rückbildung

Bist du ausgebildete Kundalini Yoga Lehrerin Stufe 1 oder Yogalehrerin einer anderen Yogatradition? Bist du beruflich mit Schwangerschaft und Geburt (Hebamme, Stillberaterin, Doula, Geburtsvorbereiterin, Physiotherapeutin) befasst?

Bist du Mutter und hast Lust Frauen während ihrer Schwangerschaft und Rückbildungszeit mit Yogakursen und Beratungen zu begleiten? Kennst du Yoga/Kundalini Yoga und hast Lust dein Wissen über Schwangerschaft, Geburt und Rückbildungszeit zu vertiefen?

Ab 31.März 2017 wird die 3HO Fachausbildung in München angeboten (entgegen der ursprünglichen Planung haben sich die Termine der Ausbildungsmodule verschoben). Für Frauen, die keine Kundalini Yoga Lehrer*innen Ausbildung absolviert haben, wird es davor ein Grundlagenwochenende mit Basiswissen über Kundalini Yoga geben.

Wenn du dich über die Ausbildung und Daten informieren möchtest, klicke auf „Ausbildung“ oder schreibe an schwangerenyoga-muenchen@3ho.de. Die genauen Termine findest du hier. Zum Ausbildungsprogramm SY München 2017.

Während der Ausbildung lernst du, wie man eine Schwangeren- bzw. Rückbildungsyogastunde aufbaut, du lernst spezielle Pranayama-Übungen und Meditationen kennen und wie Entspannung und Visualisierung angeleitet wird. Du wirst u.a. viel erfahren zum Thema spirituelle Schwangerschaft, Geburtsbegleitung und Rückbildungszeit. Unter „Ausbildung“ findest du die Ausbildungsthemen.

Ich liebe es schwangere Frauen im Unterricht zu begleiten. Sie genießen diese gemeinsame Qualitätszeit im Yoga und sie spüren ihr Ungeborenes im Bauch. Ihnen wird bewusst, dass sie nun „Zwei in Eins“ sind. Ich helfe ihnen, dass sie in ihre Achtsamkeit kommen und das  Wunder der schöpferischen Kraft  in ihrem Körper wahrnehmen.

Eine Schwangeren-Yogalehrerin

 

Hier findest du eine Übungsreihe, die du in der Schwangerschaft machen kannst, um dich zu dehnen und Spannungen zu lösen. Bevor du beginnst, stimme dich ein, indem du 3 mal „Ong Namo Gurudev Namo“ chantest (siehe Artikel „Ein Weg zu dir selbst“).

Übungsreihe Dehnen und Lösen von Spannungen

Nach der Übungsreihe stimme dich aus, indem du 3 mal langgezogen „Sat Nam“ singst.

Die Übungsreihe ist entnommen aus dem Buch „Bewusste Schwangerschaft – Yoga Handbuch“ von Tarn Taran K. Khalsa.

 

Möge Gott dich segnen mit Standhaftigkeit

Auf dass du dieses wertvolle Leben, das dir gegeben wurde

nicht an Gedanken verschwendest, die keine Realität haben.

Möge die Eigenheit des Lebens dich mit der Fähigkeit zur Wahrheit ausstatten.

Mögest du verstehen, dass es auf dieser Erde Himmel gibt und es diese Himmel sind, in die du eingehen sollst.

Möge deine Reinheit und Frömmigkeit dich dahin bringen, dass du verstehst, dass dieses Universum nur durch die Frau das Recht hat zu leben, zu wachsen und zu sein.

Mögest du zu dem Licht des Allmächtigen in jedem Aspekt deines Lebens werden.

SAT NAM

Yogi Bhajan

 

Die Schwangerschaft ist eine Herausforderung für deinen ganzen Organismus: deine Organe arbeiten intensiver und die Psyche stellt sich langsam darauf ein, dass du bald Mutter wirst. Du veränderst dich. Es kann gut sein, dass du manche  Situationen und Menschen anstrengender emfindest als vor der Schwangerschaft. Du kannst Stress nicht mehr so gut begegnen. Das ist ganz normal! Sei geduldig mit dir und nimm dir öfter Zeit für dich und deine Bedürfnisse. Leg dich hin, höre schöne Musik, gehe in die Natur, nimm ein Entspannungsbad, lass dich unterstützen und bitte um Hilfe.

Eine schöne Möglichkeit, Stress zu lösen, bietet dir folgende meditative Übungsreihe:

Wenn eine Frau entspannt ist, ist sie mit ihrer Kreativität und Intuition verbunden.

Bevor du mit den Übungen beginnst, nimm deine Hände in Gebetshaltung vor dein Herzzentrum und stimme dich ein, indem du drei Mal das Mantra „ONG NAMO GURU DEV NAMO“ chantest. Übersetzt bedeutet das: Ich begrüße die schöpferische Kraft, die mich zu meiner inneren Weisheit führt.

Gebetshaltung

Nach der Übungsreihe stimme dich (auch in Gebetshaltung) aus mit dem dreimaligen Chanten des Mantras „SAT NAM„. Das bedeutet: Wahrheit in meinem Sein.

Die Frau ist der Kanal für die Kreativität Gottes.

Übungsreihe entnommen aus „Bewusste Schwangerschaft, The Gift of Giving Life, Tarn Taran K. Khalsa“

Das Wort Plazenta stammt aus dem Griechischen und heißt „flacher Kuchen“.

Plazenta

Dieses Organ wird während jeder Schwangerschaft neu gebildet. Die Plazenta ist das einzige „Wegwerforgan“ des Menschen. Wenn die Plazenta ihre Aufgabe erfüllt hat, wird sie abgestoßen.

Die Plazenta besteht sowohl aus Zellen des Kindes, als auch aus Zellen der Mutter.

 

 

 

 

Plazenta_kindliche_SeiteDie Nabelschnur verbindet das Ungeborene mit der Plazenta.

Die Plazenta versorgt das ungeborene Kind mit Vitaminen, Nährstoffen, Wasser und Sauerstoff und entsorgt Kohlendioxid und andere Abfallstoffe des kindlichen Stoffwechsels. Sie nimmt mütterliche Antikörper auf und gibt sie in den Blutkreislauf des Kindes ab. So erhält das Kind Schutz gegen Kinderkrankheiten, die die Mutter durchgemacht hat (nicht durch Impfung erworbene Antikörper). Sie produziert Hormone. Mit anderen Worten, die Plazenta versorgt dein Baby während der Schwangerschaft mit allem, was es braucht. Mache dir bewußt, wie wertvoll dieses wunderbare Organ ist.

 

 

Überlege dir deshalb während der Schwangerschaft schon, ob Du deine Plazenta nach der Geburt mit nach Hause nehmen und sie in einem Ritual ehren möchtest. Eine sehr schöne Möglichkeit ist, sie im Garten an einem kraftvollen Platz zu vergraben.

Eine andere besondere Möglichkeit möchten wir heute mit dir teilen: die Lotusgeburt.

Bei einer Lotusgeburt wird die Nabelschnur nicht durchtrennt. Das Kind bleibt mit der Plazenta verbunden, bis die Nabelschnur vertrocknet und von alleine abfällt. Die Plazenta wird hierfür mit Salz und Kräutern eingerieben und in einer Tasche stets neben dem Kind verwahrt. Den Namen verdankt die Lotusgeburt der Hellseherin Claire Lotus Day, die sah, dass die Aura von Kind und Plazenta bis zur natürlichen Abnabelung eine Einheit bilden. Das Baby behält so ein Gefühl von Vollständigkeit und Geborgenheit. Auf folgender Internetseite kannst du mehr Informationen sowie eine Videoanleitung finden www.lotusgeburt.de

Im Kundalini Yoga gibt es ganz besondere Meditationen, die Celestial Communications (Gespräche mit dem Himmel) genannt werden. Sie verbinden ein Mantra mit Bewegung. Das Mantra für die vorgestellte Heilmeditation lautet:

RA MA DA SA SA SE SO HONG

Das Mantra ist wie ein seltener Diamant, der einen mit der reinen Heilenergie des Universums verbindet. Es reinigt die Aura und bringt dein Drüsensystem ins Gleichgewicht. Die einzelnen Silben bedeuten:

RA – Sonne

MA -Mond

DA – Erde

SA – Unendlichkeit / Totalität

SA – Unendlichkeit / Totalität

SE – Geist / Energie

SO -Manifestation

HONG – Erfahrung des „Du“

Der erste Teil des Mantras (RA MA DA SA) steigt zum Himmel auf. Der zweite Teil des Mantras (SA SE SO HONG) bringt die Heilkräfte der höheren Welt auf die Erde herab. Wenn du das Mantra singst, dehnst du dich unendlich aus und verbindest dich anschließend wieder mit deiner Endlichkeit.

Du findest die Anleitung unter folgendem Link: Ra Ma Da Sa CC – Schwangerenyoga Muenchen 2015

Die aktuelle Gruppe der Ausbildung zur Schwangerenyoga-Lehrerin München hat die Bewegung zu dieser Celestial Communication kreiert.

Musik: CD Bibi Bhani Kaur, Amrit Bani

 

Während der Schwangerschaft erlebt das Ungeborene alles mit, was die Mutter erlebt. Alles, was die Mutter sieht, hört, in sich aufnimmt und fühlt wird vom Kind ebenso wahrgenommen. Das Kind badet sozusagen in der Seelenwelt der Mutter

Das Ungeborene kann schon sehr früh hören. Es hört den Herzschlag und auch alle anderen Körpergeräusche der Mutter – und es hört die Stimme. Es hört die Stimme als Klang wie auch als Schwingung, die Organe, Gewebe und Knochen durchdringt.Logo Schwangerenyoga

Auch alle Außengeräusche werden wahrgenommen und das Baby macht seine Mutter z.B. durch Fußtritte darauf aufmerksam, dass es etwas nicht mag. Daher ist es gut in sich hinein zu hören, wie das Kind auf Geräusche, Musik und Stimmen reagiert und zu vermeiden, was Stress verursacht.

Hallo Mama – hier spricht Dein Baby:

Die Welt der Wahrnehmung des Ungeborenen im Mutterleib

 

Dein Herz schlägt im Rhythmus deiner Seele. Jeder Atemzug spricht mit der Stimme deiner Seele.

Yogi Bhajan

Logo SchwangerenyogaMünchen 2015

In der Fachausbildung vermitteln wir umfangreiches Wissen rund um Schwangerschaft, Geburt und Rückbildungszeit aus westlicher Sicht und auf Basis der Lehren des Kundalini Yoga.

Die Fachausbildung qualifiziert zum Unterrichten von Kundalini Yoga für Frauen und Paare während der Schwangerschaft, um sie auf die Geburt vorzubereiten, sowie für Frauen in der Rückbildungszeit (Rückbildungsyoga, „Mutter sein – Frau bleiben“ Kurse).

Gleichzeitig vertiefen und erweitern wir unser Selbstverständnis als Frau und erfahren im Kreis von Frauen einen tieferen Zugang zu der in uns wohnenden Quelle von Weisheit, Würde und weiblicher Kraft.

Die Ausbildung richtet sich an:

  • Frauen, die die Ausbildung zur Kundalini Yoga Lehrerin abgeschlossen haben oder gerade an dieser Ausbildung teilnehmen
  • Yogalehrerinnen anderer Traditionen
  • Frauen, die beruflich mit Schwangerschaft und Geburt befasst sind
  • Frauen, die mit Kundalini Yoga bereits Erfahrungen gesammelt haben und sich auf einen neuen Weg machen wollen.

Für Frauen, die keine Kundalini Yoga Erfahrung haben, gibt es einen Grundlagentag vor dem ersten Ausbildungswochenende, in dem Basiswissen vermittelt wird.

Information und Anmeldung

Eine junge Mama berichtet uns von ihren Erfahrungen aus dem Schwangeren Yoga Unterricht

Für mich war Schwangeren Yoga sehr entspannend. Ich konnte vom Alltag abschalten und auch körperlich hat es mir sehr gut getan. Einige Übungen habe ich auch zu Hause gemacht. Auch die 10 Minuten am Tag Abschalten habe ich mir gegönnt  und gönne ich mir auch jetzt noch. Durch Yoga bin ich viel ausgeglichener und entspannter. Während der Geburt konnte ich mir durch das Tönen die Schmerzen erleichtern. Ich wollte keine PDA und auch keine Medikamente und habe das durch das Tönen geschafft. Ich war so vertieft in das Tönen, dass ich mich auf die Wehen nicht konzentriert habe. Mein Partner hat auch die Griffe/Berührungen am Rücken angewendet, die mir sehr halfen. Es war eine tolle Geburt.

Nach der Geburt habe ich verschiedene Lieder aus dem Schwangeren Yoga Kurs meiner Tochter vorgesungen, wenn sie gerade unruhig war oder geschrien hat. Das hat sie beruhigt und beruhigt sie auch immer noch. Vielen herzlichen Dank für den tollen Kurs. S.

Die Frau ist der Kanal für die Kreativität Gottes.

Yogi Bhajan

In dem uralten Wissen der Kundalini Yoga Tradition finden wir verschiedene Tipps zur Linderung von diversen Beschwerden wähernd der Schwangerschaft. Oft leiden schwangere Frauen während des letzten Drittels der Schwangerschaft unter Sodbrennen.  Hormonell bedingt nimmt der normle Spannungszustand des Magens leicht ab. Da auch der Magenpförtnermuskel etwas erschlafft, kann der Mageninhalt jetzt leichter in die Speiseröhre zurückfließen. Zusätzlich wird der Druck auf die inneren Organe durch die wachsende Gebärmutter stärker. Die Folge kann Sodbrennen sein.

Dabei kann helfen:

Auslösende Faktoren vermeiden, wie z.B.

  • scharf gewürzte oder fettige, frittierte Speisen
  • Kaffee, Schwarztee
  • Mineralwasser mit Kohlensäure
  • zu viele tierische Eiweiße
  • Zucker, auch Honig

Hilfreich ist es:

  • eher bittere Speisen bevorzugen
  • Trage Kleidung, die lose um Deine Taille liegt
  • Nimm fünf oder sechs kleine Mahlzeiten am Tag ein und kaue dein Essen gut
  • In entspannter, ruhiger und  friedvoller Atmosphäre essen
  • Nach dem Essen ruhen, aber nicht flach hinlegen – evtl. auch nachts erhöht schlafen

Yogaübungen:

BrustöffnerBrustkorböffner:

Setze dich mit aufgerichteter Wirbelsäule in einfache Haltung (Schneidersitz) oder auf einen Stuhl, lege deine Hände auf die Schultern – Daumen nach hinten, die übrigen Finger nach vorne. Drücke Deine Ellbogen nach hinten, weite deinen Brustkorb. Schließe die Augen. Atme ein und hebe deine Ellbogen nach oben. Atme aus und senke deine Ellbogen nach unten ab. Wiederhole diese Bewegung 1-2 Minuten.

 

 

Sitali_Pranayama Sitali Atmung: kühlend

Der Sitali Atem kühlt und entspannt. Er klärt den Kopf, reduziert Sodbrennen und hilft der Verdauung.

Sitze in einfacher Haltung (Schneidersitz) oder aufrecht auf einem Stuhl. Lege deine Hände in Gyan Mudra (Mudra der Weisheit: Daumen und Zeigefinger berühren sich in einem Kreis, die übrigen Finger sind gestreckt). Schließe die Augen und konzentriere dich auf den Punkt zwischen den Augenbrauen. Rolle deine Zunge zu einem U und strecke die gerollte Zunge so weit du kannst aus dem Mund. Falls du die Zunge nicht rollen kannst, strecke die Zungenspitze aus dem O-förmigen Mund. Atme durch die gerollte Zunge ein, atme durch die Nase aus – lass aber während des Ausatmens die Zunge herausgestreckt.  Atme 3-5 Minuten lang auf diese Weise. Es kann sein, dass sich deine Zunge während der Übung bitter und trocken anfühlt. Nach der Übung trinke ein großes Glas Wasser.

Die Sonne erleuchte dich immer, die Liebe dein Begleiter sei und das reine Licht im Herzen sei stets mit dir.

Bilder und Text z.T. entnommen aus „Bewusste Schwangerschaft, The Gift of Giving Live“ von Tarn Taran K. Khalsa

 

Schwangere Frau mit Gyan-Mudra

Schwangere Frau mit Gyan-Mudra

Ein Mudra ist eine Handhaltung, die den Energiefluss versiegelt und sowohl Energie als auch Reflexe zum Gehirn lenkt. Die Hände gleichen einer Energielandkarte unseres Bewusstseins und unserer Gesundheit. Jeder Bereich der Hand ist mit einem bestimmten Teil des Körpers oder Gehirns verbunden und repräsentiert unterschiedliche Emotionen und Verhaltensweisen. Jeder Finger steht in Verbindung mit einer Planetenenergie und der Eigenschaft, die dieser Planet darstellt. Der Daumen steht für deine Persönlichkeit. Körper Geist und Seele sind in jeder Fingerkuppe, in jedem Fingerglied, in jedem Finger und in jeder Hand angelegt. So ist es naheliegend, dass wir über die Finger bzw. Hände einen gewaltigen Einfluss auf jeden Körperbereich nehmen können.

 

Yogi Tipp für den Gebrauch von Mudras:

Nimm die folgenden Mudras kreativ mit in deinen Alltag. Nutze eines der folgenden Mudras in anstrengenden Zeiten für eine Extraunterstützung und Extraenergie.

Gyan-Mudra – Siegel der Weisheit: das Mudra verbindet die Energie von Jupiter mit der Erde, um göttliche Weisheit und Ausdehnung zu bilden. Es vermittelt Empfänglichkeit und Ruhe.

Gyan_Mudra

Shuni-Mudra – Siegel der Geduld: die Energie von Saturn und der Erde wird verbunden. Es stärkt Geduld, Ausdauer, Mut  und Urteilskraft. Shuni_Mudra

Surya-Mudra – Siegel der Sonne und des Lebens: die Energie der Sonne wird mit der Erde verbunden, um Vitalität, Nervenkraft, Gesundheit und die Kraft zu Siegen zu fördern.Surya_MudraBuddhi-Mudra – Siegel der mentalen Klarheit: die Energie von Merkur und Erde wird verbunden. Man wird für eine klare und intuitive Kommunikation offen. Es hilft bewusster zu sprechen und aufmerksamer zuzuhören.Buddhi_MudraMudras verstärken in wenigen Minuten gezielt den Fluss der Lebensenergie.

Hier kannst du dir eine Meditation herunterladen, die die o.g. Mudras zusammen mit einem Mantra verbindet und zur vollständigen geistigen Ausgewogenheit der Psyche führt. Sie reinigt geistige Blockaden und stärkt dein Nervensystem: Kirtan Kriya

Durch die Tat der Hände wird ein Gedanke Wirklichkeit

Yogi Bhajan

Bilder und Meditation entnommen aus „Bewusste Schwangerschaft, Yoga Handbuch“ von Tarn Taran K. Khalsa

Seit unserer Geburt atmen wir. Der Atem begleitet uns durch unser ganzes Leben. In der Schwangerschaft bekommt er  eine ganz besondere Bedeutung, denn die werdende Mutter muss auch ihr Baby mit Sauerstoff versorgen. Das Baby hat einen eigenen Blutkreislauf. Nährstoffe und Sauerstoff werden über feine Blutgefäße der Plazenta in und aus dem Blutkreislauf des Babys befördert. Das Herz des Kindes pumpt das sauerstoffhaltige Blut aus der Plazenta durch seine Nabelschnur in jeden Teil seines Körpers. Ebenso geht das mit Abfallstoffen und Kohlendioxyd angereicherte Blut durch die Nabelschnur wieder zurück.

In der Schwangerschaft „atmet“ die Mutter sozusagen für „zwei“.

Der Atem ist aber auch auf einer ganz anderen Ebene in der Schwangerschaft sehr wertvoll. Ein tiefer, entspannter Atem führt zu einem entspannten Geist, zu mehr Vitalität und zu einem stärkeren Gefühl innerer Sicherheit. Wenn Du bestimmte Atemübungen anwendest, kannst du deinen emotionalen und geistigen Zustand verändern, was für die Handhabung des täglichen Lebens, der Geburt und der Elternschaft entscheidend ist.

Im Yoga wird besonderen Wert auf bewusstes Atmen gelegt, denn der Atem kann bewusst geführt werden, wenn man ihm die Aufmerksamkeit schenkt.

Ruhe im Grünen

Bewusstes langes und tiefes Atmen – eine Reise zu dir Selbst und zu deinem Baby:

  • Sitze mit aufgerichteter Wirbelsäule und geöffnetem Brustkorb
  • Entspanne dein Gesicht und deinen Körper
  • Atme durch die Nase ein und aus
  • Lege deine Hände unterhalb des Nabels auf deinen Bauch, so dass du deine Gebärmutter und dein Baby gut spüren kannst
  • Nimm die Atembewegung in deinem Körper wahr
  • Mit dem Einatmen spüre den Atemstrom in deinen Nasenflügeln
  • Lass deinen Bauch sich unter deinen Händen ausdehnen und gib deinem Baby Raum
  • Fülle deine Lungen, indem du deine Rippen mit Hilfe des Einatmens nach seitlich aussen schiebst. Der Brustkorb weitet sich dabei wie Flügel, die auseinander schwingen
  • Am Ende des Einatems steigt der Atem bis in die Lungenspitzen, weitet die Region unter den Schlüsselbeinen und hebt die Brust – hebe dabei deine Schultern nicht.
  • Lasse die Luft mit dem Ausatmen aus den obersten Spitzen deiner Lunge fließen
  • Deine Rippen bewegen sich im Ausatmen wieder nach innen
  • Am Ende des Atemzugs entlasse die Luft aus deinem Bauchraum
  • Atme ruhig und gleichmäßig in dieser Wahrnehmung weiter und streichle mit jedem Atemzug dein Baby
  • Nimm wahr, wie du dein Baby mit jedem Atemzug mit allem versorgst, was es zum wachsen und gedeihen braucht

Zwischen Dir und Gott, zwischen Dir, dem Geschöpf und dem Schöpfer, gibt es nur eine einzige Verbindung, den Atem des Lebens.

Yogi Bhajan