Yoga für Mama & Baby

März 10th, 2017 | Posted by Dev Inder Kaur in Baby | Rückbildung - (0 Comments)

Endlich ist es geschafft! Die Schwangerschaft ist vorbei und du hälst dein Baby glücklich in deinen Armen. Genieße und nutze die Zeit des Wochenbetts, um dich an die neue Situation als Mutter zu gewöhnen und gönne deinem Körper eine Erholung nach den Anstrengungen der Schwangerschaft und Geburt. Auch dein Baby braucht einige Wochen, um sich an das Leben außerhalb deines Körpers zu gewöhnen. Gib ihm diese Zeit.

Nach dem Wochenbett darfst und sollst du deinen Körper wieder kräftigen und mit der Rückbildung beginnen. Dein Beckenboden ist nach Schwangerschaft und Geburt noch weich und ausgedehnt und braucht besondere Aufmerksamkeit bevor du wieder mit anstrengenderen Sportarten (Joggen, Tennis usw.) beginnen kannst.

In den ersten Monaten ist dein Baby am liebsten immer in deiner Nähe und auch die Mütter haben ihre Babys gerne um sich. Beim Mama & Baby Yoga (alternativ Rückbildungsyoga) machst du etwas für deinen Körper und dein Baby liegt neben dir, spielt in der Mitte des Raumes oder wird in die Übungen mit eingebunden. Hierbei gehst du ganz auf die Bedürfnisse deines Babys ein.

Schwerpunkt im Mama und Baby Yoga ist es, deinen Beckenboden wieder zu stärken, durch Bauch- (schräge Bauchmuskeln) und Rücken­übungen wieder Kraft zu tanken, deinen Schulter- und Nackenbereich zu entlasten, so dass Anspannungen sich lösen können. Auch Dein Nervensystem wird für die neuen Herausforderungen als Mutter gestärkt. Atemtechniken unterstützen dich dabei, deinen Körper wieder zu spüren und wahrzunehmen und deinen Geist zu entspannen.

Gerade in der Mutterschaft ist es wichtig ein gutes Netzwerk von anderen Müttern (in der Nähe) zu haben, mit denen man sich treffen und austauschen kann. Im Mama & Baby Yoga lernst du andere Mütter kennen, dem gegenseitigen Austausch untereinander wird der nötige Raum gegeben.

Mit Mama & Baby Yoga (Rückbildungsyoga) kann 6 Wochen nach der Geburt begonnen werden und ist für Mamas mit Babys (bis ca. 6 Monate). Yogaerfahrung ist nicht notwendig.

Aktuelle Mama & Baby Yoga Kurse
findest du hier

Momente scheinen keine Ahnung zu haben, wie wichtig sie zuweilen sind.

Im Kundalini Yoga gibt es ganz besondere Meditationen, die Celestial Communications (Gespräche mit dem Himmel) genannt werden. Sie verbinden ein Mantra mit Bewegung. Das Mantra für die vorgestellte Heilmeditation lautet:

RA MA DA SA SA SE SO HONG

Das Mantra ist wie ein seltener Diamant, der einen mit der reinen Heilenergie des Universums verbindet. Es reinigt die Aura und bringt dein Drüsensystem ins Gleichgewicht. Die einzelnen Silben bedeuten:

RA – Sonne

MA -Mond

DA – Erde

SA – Unendlichkeit / Totalität

SA – Unendlichkeit / Totalität

SE – Geist / Energie

SO -Manifestation

HONG – Erfahrung des „Du“

Der erste Teil des Mantras (RA MA DA SA) steigt zum Himmel auf. Der zweite Teil des Mantras (SA SE SO HONG) bringt die Heilkräfte der höheren Welt auf die Erde herab. Wenn du das Mantra singst, dehnst du dich unendlich aus und verbindest dich anschließend wieder mit deiner Endlichkeit.

Du findest die Anleitung unter folgendem Link: Ra Ma Da Sa CC – Schwangerenyoga Muenchen 2015

Die aktuelle Gruppe der Ausbildung zur Schwangerenyoga-Lehrerin München hat die Bewegung zu dieser Celestial Communication kreiert.

Musik: CD Bibi Bhani Kaur, Amrit Bani

 

Während der Schwangerschaft erlebt das Ungeborene alles mit, was die Mutter erlebt. Alles, was die Mutter sieht, hört, in sich aufnimmt und fühlt wird vom Kind ebenso wahrgenommen. Das Kind badet sozusagen in der Seelenwelt der Mutter

Das Ungeborene kann schon sehr früh hören. Es hört den Herzschlag und auch alle anderen Körpergeräusche der Mutter – und es hört die Stimme. Es hört die Stimme als Klang wie auch als Schwingung, die Organe, Gewebe und Knochen durchdringt.Logo Schwangerenyoga

Auch alle Außengeräusche werden wahrgenommen und das Baby macht seine Mutter z.B. durch Fußtritte darauf aufmerksam, dass es etwas nicht mag. Daher ist es gut in sich hinein zu hören, wie das Kind auf Geräusche, Musik und Stimmen reagiert und zu vermeiden, was Stress verursacht.

Hallo Mama – hier spricht Dein Baby:

Die Welt der Wahrnehmung des Ungeborenen im Mutterleib

 

Dein Herz schlägt im Rhythmus deiner Seele. Jeder Atemzug spricht mit der Stimme deiner Seele.

Yogi Bhajan

Glücksmomente

November 26th, 2014 | Posted by Bhagwati in Allgemein | Erfahrungen - (0 Comments)

Der Augenblick, wenn man das erste Mal seinem Kind in die Augens sieht, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Es entsteht eine so starke Liebe und Bindung, von der ersten Sekunde an. Alle Schmerzen sind vergessen und man ist nur noch glücklich und dankbar.

Marie2 (1024x683)

Poota Mata Kee Aasees

Mein Kind, das ist der Segen Deiner Mutter

In allen Kulturen der Welt gibt es Rituale, um herausragende Ereignisse und besondere Zeiten im Leben zu feiern. Sie unterstützen uns, Übergänge bewusst zu erleben und zu erleichtern. In unserer Gesellschaft aber haben wir fast keine Rituale mehr und wir nehmen uns selten Zeit zur Besinnung, weil wir zu sehr beschäftigt sind „weil wir einfach nicht dazu kommen“. Unsere Urgroßmütter beschäftigten sich mit der Arbeit an Säuglingsausstattung und haben sich damit einen Raum zur Besinnung auf die Schwangerschaft geschaffen. Das Shoppen in Babyfachgeschäften ist nicht das gleiche wie das meditative Stricken, Häkeln oder Besticken von Babywäsche.

Es gibt noch andere wunderbare Möglichkeiten, die Brücke zur Verbindung zwischen Mutter und ungeborenem Kind zu schaffen, z.B. das Kreieren eines Altars der Schwangerschaft.

Suche Dir einen Platz in der Wohnung, der zur Besinnung einlädt. Das kann z.B. das künftige Kinderzimmer sein oder ein schöner Platz an dem du dich wohl fühlst. Auf diesem Altar kann z.B. folgendes liegen:

  • der positive Schwangerschaftstest
  • das erste Ultraschallbild
  • eine Kerze
  • ein Kristall oder Stein
  • ein Büchlein, in das du Botschaften an dein Kind schreibst
  • Bilder deiner Ahnfrauen (Mutter, Großmutter, …)
  • ein persönliches Symbol, das dir Kraft gibt
  • ein Kuscheltier (von Dir selbst als Kind oder das du schon für dein Baby gekauft hast)
  • … deiner Phantasie sind keine Grenzen gestzt

Nimm dir sooft du kannst die Zeit, dich an diesem Platz bewusst auf dein Baby einzustimmen. Ein wichtiger Teil der Aufmerksamkeit für die spirituelle Seite der Schwangerschaft ist die Kommunikation und die Verbindung mit dem ungeborenen Kind.

altar 5

 

Ein anderer Beitrag zu möglichen Ritualen zum 120. Tag der Schwangerschft findest du im Artikel Die Seele inkarniert

Die Frau ist der Kanal für die Kreativität Gottes

Yogi Bhajan